305281588_5523612681008295_1832106484842762188_n
305625752_5523612217675008_3577218046669460060_n
305018135_5523611951008368_3034011568527124462_n
305147811_5523610537675176_2687109701735210480_n
305069434_5523609481008615_11087049931943638_n
305206309_5523609827675247_4913198848216868105_n

Barak

BARAKS STECKBRIEF

Rasse: Podenco

Schulterhöhe (ca.): 70 cm

Alter/Geb. (ca.): ca. 1 Jahr

Geschlecht: männlich

Kinder: 

Katzen: 

Zweithund: 

MMK´s: 

In PHF-Obhut seit 04.09.22

Hier geht es zu weiteren Bildern. 

Bei Interesse füllen Sie bitte unseren

Fragebogen zur Selbstauskunft aus. 

305069434_5523609481008615_11087049931943638_n_edited.jpg

BARAKS WUNSCHZUHAUSE

 

Er befindet sich noch in der Entwicklungs- und Einschätzungsphase. 

BARAKS CHARAKTER

Mit Menschen hat er noch so seine Mühe. Er lässt sich zwar in ruhigen Momenten mit feinen Leckerlis locken und nimmt sie auch mit ganz langgestrecktem Hals und jeder Zeit sprungbereit entgegen. Aber so lange er weichen kann, lässt er sich noch nicht anfassen. Immerhin wagt er sich schon, einem von hinten vorsichtig abzuschnuppern. Es braucht Zeit, und die bekommt er auch.

 

BARAKS TAGEBUCH

 

Update 05.09.2022

In der Hinterhand ist er noch sehr schwach, hat keine Muskulatur und vor allem schlecht ausgebildete Pfoten. Die Plattfüße sind ein klares Zeichen, dass er sein bisheriges Leben völlig fehl- und unterernährt war. Aber auch die Erklärung weshalb er nicht durch die stachelig bewachsene Natur lief, sondern auf den asphaltierten Straßen. Aber das Gute ist, er ist jetzt weg von der Gefahr und hat einen gesunden Appetit. Dreimal am Tag mampft er gerne das kaltgepresste Futter und eine spezielle Nahrungsergänzung zur Stärkung seiner Muskeln, Sehnen, Bänder und Gelenke. Giardien negativ getestet und entwurmt, geht es dann mit den MMK Untersuchungen weiter.

 

Ganz lieben Dank ebenfalls an seine Namenspatin Vreni P.!!

Ankunft im Filato

Barak irrte über viele Wochen auf den Straßen herum und durchlief so viele Dörfer. Er nahm zwar manchmal Futterstellen an, konnte aber nicht gesichert werden. Da wir eigentlich einen Aufnahme-Stopp haben, hofften wir lange, dass sich vor Ort eine geeignete Aufnahmeoption für ihn ergeben würde. Doch dies war nicht der Fall. Schlussendlich war uns die Gefahr zu groß, dass er angefahren werden könnte, weil sämtliche Sichtungen immer nur von Straßen gemeldet wurden. 

Muchas gracias amiga Bea por su rescate!! 

Bea konnte ihn ganz nah an einer Straße dann mit der Lebendfalle sichern und brachte ihn am 04.09.22 direkt zu uns.