271749583_4833402196696017_4706809119598125008_n
271801946_4833402310029339_740653966116982746_n
271760764_4833402056696031_4358931576700213877_n

Luna

271753694_4833402320029338_6695847533059016252_n.jpg
271801946_4833402310029339_740653966116982746_n.jpg
271760764_4833402056696031_4358931576700213877_n.jpg

Luna & Pedo

 

Diese beiden wunderbaren Podencos suchen wieder ein Zuhause!

Podenca Andaluz Luna ist 2016 von uns vermittelt worden. Die selbe Familie hat ein Jahr später von HaM (Hunde aus Mallorca) den großen Podenco Ibicenco Pedo (vorher LARIN) adoptiert.

Lange bestand enger Kontakt, der irgendwann jedoch abriss, und leider wurden weder wir noch HaM informiert, als es Probleme gab. Das, was kein mit Herzblut geführter Verein will, ist dann passiert: Die Hunde kamen im September 2021 ins Tierheim und mussten dort erst mal wieder aufgepäppelt werden.
Erst als sie nach Vermittlungsfreigabe Anfang Dezember publiziert wurden, haben wir davon erfahren und gleich Kontakt zum Tierheim aufgenommen. Sowohl Tierheimleitung als auch Amtstierärztin hatten Verständnis für unser Anliegen und gaben uns kurz vor Weihnachten ihr Okay, dass die beiden wieder zurück an die ursprünglich vermittelnden Vereine gehen dürfen. Seit 07. Januar 2022 sind beide nun zusammen auf einer Podenco-Pflegestelle in 21454 Bleckede (bei Lüneburg). Dort sind sie endlich wieder in häuslichem Umfeld, wo sie nun erst einmal zur Ruhe kommen können.

LUNA wird dieses Frühjahr 8 Jahre alt und ist ca. 44cm groß. Sie ist sehr Menschenbezogen, verschmust und anhänglich. Sie liebt Spaziergänge, Kuschelstunden und Essen  . Von ihrem Gewicht muss allerdings noch ordentlich was runter! Wir lassen aber auch ihre Schilddrüsenfunktion noch vom Tierarzt kontrollieren und werden weiter berichten.

Nun suchen wir gemeinsam mit HaM ein neues Zuhause für die Beiden und hoffen, dass sie die Strapazen der letzten Monate schnell vergessen und verarbeiten können.

Was wir hier an dieser Stelle nochmals betonen möchten: Es steht nicht grundlos in unseren Vermittlungsverträgen, es ist uns ein ernstes Anliegen, dass wir uns ein Hundeleben lang verantwortlich fühlen für unsere Schützlinge. Warum auch immer sich eine Lebenssituation drastisch verändert und die Hundehaltung erschwert, sprecht mit uns! Wir helfen gerne, wo wir können, und nehmen im Fall der Fälle unsere Schützlinge immer wieder zurück. Es ist weder im Sinne der Hunde noch in unserem, geschweige denn der deutschen Tierheime, wenn sie dort landen. Das darf und muss nicht sein.