Dante im Glück

Dante fand sein Königreich in Nordrhein-Westfalen !

Dante als PHF-Schützling

Ankunft bei PHF:

03/2017

 

Zuhause gefunden:

Oktober 2018

Podenco - Alter/Geb. (ca.) 2010 - Schulterhöhe (ca.)  70 cm

 

Pflegestellen-Update September 2018

 

Seit Anfang November letzten Jahres ist Dante nun auf seiner Pflegestelle - und er ist ein Traum Podenco, der sich gern an seinen Menschen bindet und mit ihm durch dick und dünn geht.

 

Absolut symptomfrei, völlig frei von Junghundflausen, gut trainiert und bestens auf eine eigene Familie vorbereitet, wartet er geduldig auf Besuch... Es muss doch Jemanden geben, der all seine Qualitäten zu schätzen weiß ?

 

 

 

Pflegestellen-Update Ende Februar 2018 - aktuelle Zusammenfassung

Der inzwischen etwa 8 Jahre alte Dante ist ein unerschrockener und neugieriger Rüde mit ruhigem Temperament, weit davon entfernt, ein flegelhafter Draufgänger zu sein - ein echter Don eben und ein Herzensbrecher noch dazu !

Er mag Artgenossen, kann problemlos stundenweise allein bleiben und fährt bei weiter entfernten gemeinsamen Unternehmungen auch gelassen im Auto mit.

Bei Traingseinheiten im Haus wie auch im Freien ist er aufmerksam, orientiert sich bereitwillig am Menschen, lässt sich gut abrufen und läuft prima an der Leine. Selbst für Dummy-Training und "Geräte turnen" lässt er sich gern motivieren. Don Dante ist ein wahres Goldstück !

 

Pflegestellen-Update Ende Januar 2018 - Anne berichtet:

"Du suchst einen Hund, der aussieht wie ein Pony und sich benimmt wie eine Katze?

 

Herzenshund Dante ist ein beeindruckend souveräner Hund, der ruhig und klar in seiner Kommunikation ist. Am Anfang wirkt der sanfte Kerl eher desinteressiert an allem und jedem - mit Ausnahme... in deiner Hand liegt ein Leckerli.

 

Zu seiner Bezugsperson baut der morgens stets gut gelaunte Dante eine schnelle und enge Bindung auf. Er freut sich wie ein Kleinkind mit Zucker im Blut, wenn er einen nach Abwesenheit wieder sieht - und ist unglaublich gut abrufbar !

 

Katzen, Rehe und auch alle anderen Tiere interessieren ihn recht wenig und wenn du zufällig ein Leckerli in der Hand hast ist Jagen ein Fremdwort für ihn. Selbst Spielzeug oder Essen lässt er sich von seiner Hundeschwester gerne mal klauen.

 

Dante ist ein höflicher Hund, der dir gerne auch mal die Türe öffnet oder im rechten Moment hilft, deinen Teller schneller zu leeren.

 

El Dante würde sich ein ruhiges Zuhause - welches ihm liebevoll Regeln aufzeigen kann - ohne Kleinkinder und am liebsten mit einem geregelten Tagesablauf wünschen - das hätte er mit seinen 8 Jahren auch verdient.

 

Dante ist Leishmaniose positiv getestet, das hat ihm aber keiner gesagt, somit zeigt er auch keine Symptome oder hat irgendwelche Nachteile. Dieser wundervolle Charakterhund blüht von Tag zu Tag mehr auf und gibt täglich mehr von seiner einmaligen Art preis."

 

 

Filato-Update: 17.04.2017

Dante kennt nun alle Abläufe vor Ort, motzt auch schon mal, wenn etwas seiner Meinung nach zu lange dauert. Er ist selbstbewusster geworden, lässt sich zwar von fremden Besuchern noch nicht anfassen, kommt aber interessiert in die Nähe, um den Duft zu scannen. Seine vielfältigen Talente zeigen sich nach und nach. So sind z. B. Türen kein Hindernis mehr für ihn, er kriegt sie mit Leichtigkeit auf. Mitfahren im Auto ist jetzt möglich, ohne dass ihm dabei schlecht wird.




Dante nach Ankunft bei PHF

 

Der auf mindestens 7 Jahre alt geschätzte Dante kam in desolatem Zustand bei uns an – bei 70 cm Schulterhöhe war er bis auf das Skelett abgemagert und wog er nur 19 Kilogramm. Diverse verkrustete Wunden am Körper, fiese Grannen im Gehörgang, ein resignierter Blick und seine Scheu vor körperlicher Berührung ließen eine dunkle Vergangenheit ahnen. Dass sein erster Check beim Tierarzt schließlich noch Darmparasiten und einen positiven LM-Befund hervor brachten, war keine Überraschung mehr.

Die Grannen sind zwischenzeitlich entfernt, seine Hautprobleme werden mit medizinischen Bädern gelindert und seine Behandlung gegen Parasiten und die Leishmaniose wird eingeleitet, sobald er sich mit seinem erfreulich großen Appetit ein paar Pfunde mehr auf die Rippen gefuttert hat. Auch seine mentale Offenheit und das Vertrauen darauf, dass ihm fortan kein Leid mehr geschehen wird, lässt uns hoffen, dass er mit einer ganzheitlich angelegten Behandlung und auf seine Bedürfnisse abgestimmter Ernährung bald ein kräftiger und gesunder Podenco wird.

Dante lässt sich schon nach einer Woche gut anfassen und behandeln, ohne in eine Schreckstarre zu verfallen und zeigt sich sehr anhänglich gegenüber seinen Bezugspersonen.