Naya im Glück

Pflegepapa Michael und sein Podencorüde Amigo wollen sich nach langer Pflegezeit von Naya nicht mehr trennen. Selbst die erst vor Wochen unerwartet festgestellte Tatsache, dass Naya trotz eines LM-Negativbefunds vor Ort doch Trägerin der Krankheit ist, konnte die Drei nicht auseinanderbringen.

Die Pflegefamilie ist endgültig Nayas Familie :o))

Naya als PHF-Schützling

Ankunft bei PHF:

29.04.2016

 

Zuhause gefunden:

Oktober 2018

Podenca - Alter/Geb. (ca.) 03/2016 - Schulterhöhe (ca.)  60 cm

 

Pflegestellen-Update Juni 2018

Leider hat sich nach eingehender Untersuchung der Verdacht bestätigt, dass Nayas Haut-Symptome nun doch auf eine LM-Erkrankung zurück zu führen sind. Es geht ihr jedoch gut und auf ihrer Pflegestelle wird nun alles für ihre Behandlung getan.

 

 

Pflegestellen-Update Ende Januar 2018

Nayas Selbstvertrauen und auch Zutrauen zu Menschen entwickelt sich mit Hilfe ihres Pflegepapas Michael und Podencokumpel Amigo bestens. Im Haus verhält sich sich wie die meisten Podencos ruhig, schätzt weiche Liegeplätze und kuschelt gern.

Im Freien genießt sie lange und abwechslungsreiche Spaziergänge, die ihr genug Zeit geben, ihre Umwelt zu erkunden und "Zeitung zu lesen". Selbst große Menschenmengen wie beim 3. Kölner-Galgomarsch, an dem sie solidarisch teilgenommen hat, bringen sie nicht mehr so leicht aus der Ruhe.

Naya nach Ankunft im PHF-Refugio:

 

Naya war längere Zeit allein unterwegs, doch zum Glück gelang es Tierfreunden, sie zu sichern und ins Refugio zu bringen.

In den ersten Tagen zeigte sie sich schreckhaft und scheu, doch schon jetzt überwiegt ihre Neugier und sie begrüßt die ihr bekannten Personen offen und fröhlich.

Gegen den Hautjuckreiz, der sie noch plagt, wird sie mit spezielle Hautbäder behandelt, die auch schon eine Verbesserung zeigen. Nayas Tests auf Mittelmeerkrankheiten fielen erfreulicherweise negativ aus.